Freigeist (extrem)

Persönlichkeit beginnt dort, wo der Vergleich aufhört!

Statistik

  • 4100 Tage online
  • 332693 Hits
  • 225 Stories
  • 3338 Kommentare

Letzte stories

ja er war hartnäckig

und ja ich gab ihm 5€ und komplimen... extrem,2017.02.07, 10:22

Liebe Extrem!

Hab grad Deine Antwort auf, ich glaub es... indian,2017.02.01, 18:08

@extrem

tja, ja, das ist die frage - was hä... marieblue,2017.02.01, 16:53

ja ja meine liebe Millice...

du liegst wohl richtig mit deinem Gef&uu... extrem,2017.01.31, 00:13

Liebe Extrem

Ich hätte wohl ä;hnlich gehande... millicent,2017.01.30, 14:06

@Extrem,

ah, jetzt hab ich doch glatt die Fortset... indian,2017.01.29, 18:01

Liebe Extrem!

Genau, Du sagst es - ist ein Gscher mit... indian,2017.01.29, 17:58

Liebe Freigeist

bitte melde Dich bei mir - cb@bertolini... superfee,2017.01.29, 14:12

Kalender

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Adventkale... (Aktualisiert: 17.12., 23:12 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 17.12., 22:29 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 17.12., 19:16 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 17.12., 19:13 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 17.12., 19:04 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 17.12., 19:02 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 30.11., 21:10 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 30.11., 11:05 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 29.11., 20:15 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 29.11., 20:13 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 23.11., 09:07 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 23.11., 09:00 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 23.11., 08:55 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 23.11., 08:52 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 17.11., 08:32 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
Donnerstag, 19.05.2011, 01:07

stellt euch vor: ihr liegt unter der erde, dunkel und muffig, dann gräbt ihr euch frei...

dann kommt das altersheim, es geht euch von monat zu monat besser und irgendwann werdet ihr rausgeschmissen, weil ihr zu jung seid...

danach spielt ihr ein paar jahre golf bei fetter rente und beginnt dann ganz langsam zu arbeiten...

nachdem ihr damit durch seid, geht ihr zur uni...mittlerweile habt ihr genug kohle um das studentenleben in saus und braus geniessen zu können...

party, alk, drogen, sex stehen an oberster stelle...wenn ihr so richtig stumpf geworden seid, dann wird es zeit für die schule, die natürlich mit einer klassenfahrt ins ausland beginnt;-)

und in der schule werdet ihr dann von jahr zu jahr dümmer, bis ihr rausfliegt und mit einer riesengroßen tüte voller süssigkeiten belohnt werdet...

danach spielst ihr ein paar jahre im sandkasten usw. und anschliessend dümpelt ihr 9 monate in einer gebärmutter herum und beendet euer leben mit einem super ORGASMUS....is doch toll, oder???

und zwischendurch könnt ihr dann alle noch nachfolgendes liedchen vor euch hinträllern;-)



Bildquelle:lizenzfreie Stockfotos 123rf.com


Dienstag, 22.02.2011, 00:29

AN DEN TECHNISCHEN SUPPORT!!!!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Voriges Jahr bin ich von der Version 'Freundin 7.0' auf 'Gattin 1.0' umgestiegen. Ich habe festgestellt, dass das Programm einen unerwarteten Sohn-Prozess gestartet hat und sehr viel Platz und wichtige Ressourcen belegt. In der Produktanweisung wird ein solches Phänomen nicht erwähnt.

Außerdem installiert sich 'Gattin 1.0' in allen anderen Programmen von selbst und startet in allen Systemen automatisch, wodurch alle Aktivitäten der übrigen Systeme gestoppt werden.

Die Anwendungen 'Bordell 10.3', 'Umtrunk 2.5' und 'Fußballsonntag 5.0' funktionieren jetzt plötzlich nicht mehr, und das System stürzt bei jedem Start sofort und unerwartet ab.


Leider kann ich 'Gattin 1.0' auch nicht minimieren, während ich meine bevorzugten Anwendungen benutzen möchte. Ich überlege ernsthaft, zum Programm 'Freundin 7.0' zurückzugehen, aber bei Ausführen der Uninstall-Funktion von 'Gattin 1.0' erhalte ich stets die Aufforderung, zuerst das Programm 'Scheidung 1.0' auszuführen. Dieses Programm ist mir
aber viel zu teuer.

Können Sie mir helfen?

Danke, ein User


Aber jetzt kommt eigentlich erst das wirklich geniale, die Antwort des Technischen Dienstes ;)

Antwort:

Lieber User, das ist ein sehr häufiger Beschwerdegrund bei den Usern.
In den meisten Fällen liegt die Ursache aber bei einem grundlegenden Verständnisfehler. Viele User steigen von 'Freundin 7.0' auf 'Gattin 1.0' um, weil sie Zweiteres zur Gruppe der "Spiele & Anwendungen" zählen.

'Gattin 1.0' ist aber ein BETRIEBSSYSTEM und wurde entwickelt, um alle anderen Funktionen zu kontrollieren. Es ist unmöglich, von 'Gattin 1.0' wieder auf 'Freundin 7.0' zurückzugehen.

Bei der Installation von 'Gattin 1.0' werden versteckte Dateien installiert, die ein Re-Load von 'Freundin 7.0' unmöglich machen. Es ist nicht möglich, diese versteckten Dateien zu deinstallieren, zu löschen, zu verschieben oder
zu vernichten. Einige User probierten die Installation von 'Freundin 8.0' oder 'Gattin 2.0' gekoppelt mit 'Scheidung 1.0', aber am Ende hatten sie mehr Probleme als vorher.


Lesen Sie dazu in Ihrer Gebrauchsanweisung die Kapitel "Warnungen", Alimente-Zahlungen - fortlaufende Wartungskosten von Kindern ab Version 1.0".


Ich empfehle Ihnen daher, bei 'Gattin 1.0' zu bleiben und das Beste daraus zu machen.


Ich habe selber 'Gattin 1.0' vor Jahren installiert und halte mich strikt an die Gebrauchsanweisung, vor allem in Bezug auf das Kapitel "Gesellschaftsfehler". Sie sollten die Verantwortung für alle Fehler und Probleme übernehmen, unabhängig davon, ob Sie schuld sind oder nicht.

Die beste Lösung ist das häufige Ausführen des Befehls:
C:\UM_ENTSCHULDIGUNG_BITTEN.exe.

Vermeiden Sie den Gebrauch der "ESC" Taste, da Sie öfter
UM_ENTSCHULDIGUNG_BITTEN einschalten müssten, damit 'Gattin 1.0' wieder normal funktioniert.

Das System funktioniert solange einwandfrei, wie sie für die "Gesellschaftsfehler" uneingeschränkt haften. Alles in allem ist 'Gattin 1.0' ein sehr interessantes Programm - trotz der unverhältnismäßig hohen Betriebskosten. Bedenken Sie auch die Möglichkeit, zusätzliche Software zu
installieren, um die Leistungsfähigkeit von 'Gattin 1.0' zu steigern.


Ich empfehle Ihnen: 'Pralinen 2.1' und 'Blumen 5.0' in Deutsch.

Viel Glück!

Ihr Technischer Dienst


Donnerstag, 18.06.2009, 08:12
Warum überquert ein Huhn die Strasse???

Eine Analyse aus berufenen Mündern:

Kindergärtnerin:
Um auf die andere Strassenseite zu kommen.

Plato:
Für ein bedeutendes Gut.

Aristoteles:
Es ist die Natur von Hühnern, Strassen zu überqueren.

Karl Marx:
Es war historisch unvermeidlich.

George W. Bush:
Dies war ein unprovozierter Akt des internationalen Terrorismus und wir behalten uns gegen das Huhn jede Massnahme vor, die geeignet ist, die nationale
Sicherheit der Vereinigten Staaten sowie die Werte von Demokratie und Rechtgläubigkeit zu verteidigen.

Johannes Rau:
Ich glaube, das Huhn hat uns auf eine ganz bestimmte ruhige Art und Weise gezeigt, dass es gerade in einer Zeit, die so viele Menschen nachdenklich macht
- ich erlebe das in meinen Gesprächen immer wieder - darauf ankommt, eine Strasse nicht als etwas trennendes zu begreifen, sondern als etwas, das die Herzen der
Menschen zueinander führen kann.

Ronald Reagan:
Hab ich vergessen.

Captain James T. Kirk:
Um dahin zu gehen, wo noch nie ein Huhn zuvor gewesen ist.

Martin Luther King, Jr.:
Ich sehe eine Welt, in der alle Hühner frei sein werden, Strassen zu überqueren, ohne dass ihre Motive in Frage gestellt werden.

Moses:
Und der Herr sprach zu dem Huhn "Du sollst die Strasse überqueren"... Und das Huhn überquerte die Strasse, und es gab großes Frohlocken.

Helmut Kohl:
Ich habe dem Huhn mein Ehrenwort gegeben, seine staatsbürgerlichen Gründe für das Überqueren der Strasse nicht in aller Öffentlichkeit breitzutreten.

Bill Clinton:
Ich war zu keiner Zeit mit diesem Huhn allein.

Macchiavelli:
Das Entscheidende ist, dass das Huhn die Strasse überquert hat. Wer interessiert sich für den Grund? Die Überquerung der Strasse rechtfertigt jegliche möglichen Motive.

Siegmund Freud:
Die Tatsache, dass Sie sich überhaupt mit der Frage beschäftigen, dass das Huhn die Strasse überquerte, offenbart Ihre unterschwellige sexuelle Unsicherheit.

Pfarrer Jürgen Fliege:
Die Frage ist nicht "Warum überquerte das Huhn die Strasse?", sondern "Wer überquerte die Strasse zur gleichen Zeit, den wir in unserer Hast übersehen
haben, während wir das Huhn beobachteten?"

Edmund Stoiber:
Der - ähhh - die Huhn hat, wie ich meine, und wie die Auffassung einer Mehr- bzw. Vielzahl von Bundes-bürgerinnen und Bundesbürgern, gerade auch hier in
Bayern, aber ebenso in den neuen alten Bundeslän-dern zeigt, so bin ich geneigt anzunehmen, dem Bundeskanzler und hier insbesondere der Bundesregie-rung, die es
ja versäumt hat, in der Gesetzgebung und gegenüber den Vereinigten Staaten auf die Rich-tung einzugehen, mithin nicht erstaunen ähh zu vermitteln vermag.

Darwin:
Hühner wurden über eine grosse Zeitspanne von der Natur in der Art ausgewählt, Strassen zu überqueren.

Einstein:
Ob das Huhn die Strasse überquert hat oder die Strasse sich unter dem Huhn bewegte, hängt von Ihrem Referenzrahmen ab.

Dieter Bohlen:
Also ich find' das nur absolut geil, wie das Huhn das da so gemacht hat.

Buddha:
Mit dieser Frage verleugnest Du Deine eigene Hühnernatur.

Ernest Hemingway:
Um zu sterben. Im Regen.


Sonntag, 08.02.2009, 12:12

♥Benutze ein Telefon mit Tonwahl und drücke beliebige Zahlen beim Bestellen. Bitte die Person am anderen Ende, damit sofort aufzuhören.

♥Denke Dir einen Namen für eine Kreditkarte aus und frage, ob sie solche Karten akzeptieren.

♥Beende das Gespräch mit "Und denken Sie daran: Dieses Gespräch hat nie stattgefunden!".

♥Erzähle dem Pizza-Telefonisten, dass Du auf der anderen Leitung einen anderen Bringdienst hast, und Du das günstigste Angebot nehmen wirst.

♥Beantworte alle Fragen mit Gegenfragen.

♥Sprich die Namen der Bestellung nicht aus, sondern buchstabiere alles.

♥Erkundige Dich, Was Dein Gegenüber trägt.

♥Sage "Hallo!", warte fünf Sekunden und tu dann so, als ob sie Dich angerufen hätten.

♥Rattere Deine Bestellung in einem Zug herunter. Wenn sie nach Getränken fragen, werde panisch und orientierungslos.

♥Sage dem Telefonisten, dass Du depressiv bist und er Dich aufmuntern soll.

♥Sprich alle paar Sekunden mit einem anderen Akzent.

♥Bestelle 52 Peperonischeiben, die nach einer fraktalen Formel angeordnet sind, die Du nun durchgeben willst. Frage nach, ob sie Papier benötigen.

♥Tu so, als würdest Du den Telefonisten von irgendwoher kennen. Sage "vom Wetterau-Zeltlager, stimmts?".

♥Beginne mit "Ich möchte gerne ...". Ändere Deine Meinung später und sage "Nein, lieber doch nicht."

♥Wenn sie die Bestellung zur Kontrolle wiederholen, dann sage "Ok, das macht 7,80 Euro. Bitte fahren Sie mit dem Wagen bis zur Ausgabe."

♥Miete eine Pizza.

♥Frage nach, ob Du den Pizzakarton behalten darfst. Wenn sie "ja" sagen, dann stoße einen Seufzer der Erleichterung aus.

♥Bestelle Deine Pizza "geschüttelt, nicht gerührt".

♥Frage nach "Sind Sie sicher, dass dies (Namen des Pizzaladen) ist?". Wenn sie es bestätigen, antworte mit "Nun, das müssen Sie mir irgendwie beweisen!". Wenn sie Dir bestätigen, dass es wirklich (Namen des Pizzaladen) ist, fange an zu weinen und sage "Können Sie sich vorstellen, wie es ist, angelogen zu werden?".

♥Frage nach, ob Deine Pizza auch wirklich tot ist.

♥Äffe die Stimme des Telefonisten nach.

♥Rufe an, um Dich über den Service zu beschweren. Rufe etwas später noch mal an und sage, dass Du betrunken warst und es nicht so gemeint hättest.

♥Zitiere Shakespeare.

♥Frage nach, welche Pizzasorte am besten zu einem guten Chardonnay passt.

♥Belle direkt in den Hörer, dann schimpfe mit Deinem imaginären Hund, dass er das gefälligst lassen soll.

♥Bestelle keine ganze Pizza, sondern nur ein Achtel.

♥Frage nach der Telefonnummer des Pizzaservice. Lege den Hörer auf, rufe erneut an und frage noch einmal.

♥Bestelle zwei verschieden Pizzabeläge, dann sage "Ach nein, sie werden anfangen gegeneinander zu kämpfen".

♥Frage nach dem Telefonisten, der Deine Bestellung beim letzten Mal aufgenommen hat.

♥Frage dich selbst laut, ob Du Deine Nasenhaare schneiden solltest.

♥Beginne das Gespräch mit "Mein Anruf bei (Pizzaladen), Einstellung 1, Klappe und .. Action!"

♥Frage nach, ob die Pizza ökologisch angebaut wurde.

♥Sage während der Bestellung "Ich frag' mich, was das hier für eine Taste ist" und tu so, als ob die Leitung getrennt wird.

♥Zische "kschhhhhhhhhhhh" ins Telefon und frage, ob er das gespürt hat.

♥Nenne als Belag für Deine Pizza u. a. den Namen einer anderen Pizza.

♥Bringe dem Telefonisten einen Geheimcode bei. Benutze diesen Code bei allen weiteren Bestellungen.

♥Bestelle als ersten Belag Champignons. Zum Schluss sage noch "Aber bitte ohne Pilze" und lege auf, bevor sie etwas sagen können.

♥Bestelle eine 1-Zoll-Pizza.

♥Frage, wie viele Delphine für diese Pizza ihr Leben gelassen haben.

♥Vermeide das Wort "Pizza" um jeden Preis. Wenn der Telefonist das Wort sagt, sage "Bitte sprechen Sie dieses Wort nicht aus!"

♥Lasse im Hintergrund einen Krimi mit einer Auto-Verfolgungsjagd laufen. Schreie "Auuu!" wenn geschossen wird.

♥Auf die Frage "Was möchten Sie bestellen?" sagst Du "Häh? Sie meinen jetzt?"

♥Sage, dass Du erst dann bezahlen kannst, wenn die Leute vom Film zurückgerufen haben.

♥Verlange, dass diesmal der Teig oben sein soll.

♥Kreische mit überschlagender Stimme "Verrücktes Backofenzeug".

♥Erzähle, dass es Dein Hochzeitstag sei und dass Du es schätzen würdest, wenn der Pizzabote sich hinter dem Sofa versteckt und dort als Überraschung hervorspringt, wenn Dein/e Gatte/in heimkommt.

♥Fordere Dein Gegenüber auf, seinem Vorgesetzten mitzuteilen, dass dessen Chef gefeuert ist.

♥Verkünde Deine Bestellung und sage "Weiter werde ich in der Beziehung mit Ihnen nicht gehen!"

♥Frage, ob die Pizza bereits ihre Impfungen erhalten hat.

♥Bestelle eine gedünstete oder gekochte Pizza.

♥Verlange ausdrücklich den Auslieferer vom letzten mal, begründe dies mit "der kann am besten Staubsaugen"

♥Wiederhole die ganze Zeit über alles, was Dein Gegenüber sagt. Bleib hart, halte durch, bis er entnervt auflegt. Rufe noch mal an und mit einem "Oh, wir sind wohl getrennt worden" kann der Spaß erneut beginnen.

♥Schimpfe, er solle mit dieser perversen Sauerei aufhören, während er mit Dir telefoniert.

♥Sage sage einfach einfach jedes jedes Wort Wort doppelt doppelt.

♥Fange mitten im Gespräch an zu Kichern und frage den Telefonisten, ob er auch diese Stimmen hört.

♥Erschrecke, wenn du die Stimme deines Gegenübers hörst und behaupte, dass du einen Schatten in seiner Zukunft gesehen hast.


Freitag, 09.01.2009, 18:49
Was ein Tippfehler alles auslösen kann   !!!

Ein Ehepaar beschließt dem Winter in Österreich zu entfliehen und bucht eine Woche in der Südsee.

Leider kann die Frau aus beruflichen Gründen erst einen Tag später als  ihr Mann fliegen.

Der Ehemann fliegt wie geplant. Dort angekommen bezieht er sein Hotelzimmer und schickt seiner Frau per Laptop sogleich eine Mail.

Blöderweise hat er sich beim Eingeben der E-Mail-Adresse vertippt und  einen Buchstaben vertauscht. Und so landet die E-Mail bei einer Witwe,  die gerade von der Beerdigung ihres Mannes kommt. Diese ruft gerade  ihre Beileidsbekundigungen per Mail ab...... Als Ihr Sohn das Zimmer  betritt,  sieht er gerade noch seine Mutter bewußtlos zusammensinken. Sein Blick  fällt auf den Bildschirm, wo steht:

AN: meine zurückgebliebene Frau
VON: Deinem vorgereisten Gatten
BETREFF: Bin gut angekommen.

Liebste, bin soeben angekommen. Habe mich hier bereits eingelebt und  sehe, dass für Deine Ankunft schon alles vorbereitet ist.
Wünsche Dir  eine gute Reise und erwarte Dich morgen, in Liebe, Dein Mann.
PS: Verdammt heiß hier unten!!!


Sonntag, 14.12.2008, 23:53
keine ahnung wie andere eltern das machen, aber mein töchterchen und ich haben für jede staulage unser unterhaltungsprogramm kreiert...

letztens war es wieder mal so weit...

wir zwei damen am abend im stau am gürtel ...links autos, rechts autos und wir mittendrin...nur schrittweise bewegen sich die autos von einer ampel zur nächsten...

ja das ist langweilig, sehr langweilig...

nur uns nicht...wir versuchen von unserem auto aus die vornamen der menschen in den anderen autos zu erraten...

also los gehts...

nachdem uns türkische, jugoslawische und andere fremdländische vornamen nicht ganz so geläufig sind, braucht es ein paaar autos bis wir beim fahrer zu unserer linken auf den namen "christian" oder "andreas" tippen...

wir lachen uns halb tot über unsere treffsicherheit, weil es kann gar kein anderer name in frage kommen...der fahrer freut sich, weil wir ihn so freundlich anlachen, er bleibt auf gleicher höhe mit uns und wir scheinen ihn auch so schnell nicht mehr los zu werden...

er lässt sich zurückfallen, überholt uns rechts und bleibt neben uns stehen...ich denke mir super, eine gute gelegenheit gleich mal zu fragen, ob wir recht hatten mit unserer namensgebung...

ich betätige den elektrischen fensterheber, er freut sich und strahlt uns an, ich frag ihn ob er "andreas" oder "christian" heisst, woraufhin er meint: ich nix gut verstehen deutsch, du schäne frau... ich "goran" ich parke jetzt auto und fahre mit du mit, wird ganz lustig...

ah...nein, nein danke...das ist keine gute idee...tschüss, servus und baba...

ich weiß natürlich bis heute nicht, ob wir einen der namen der vielen, vielen autofahrer die mit uns im freitagabendstau gestanden haben, erraten haben, aber ich hab mich auch tunlichst davor gehütet noch mal so neugierig zu sein und jemanden zu fragen;-)


Donnerstag, 25.10.2007, 16:51
VOR der Hochzeit:

Sie: Ciao Robert!

Er: Na endlich, ich habe schon so lange gewartet!

Sie: Möchtest Du, dass ich gehe?

Er: NEIN! Wie kommst du darauf? Schon die Vorstellung ist schrecklich für mich!

Sie: Liebst Du mich?

Er: Natürlich! Zu jeder Tages- und Nachtzeit!

Sie: Hast Du mich jemals betrogen??

Er: NEIN! Niemals! Warum fragst Du das?

Sie: Willst Du mich küssen?

Er: Ja, jedes Mal, wenn ich Gelegenheit dazu habe!

Sie: Würdest Du mich jemals schlagen?

Er: Bist Du wahnsinnig? Du weißt doch wie ich bin!

Sie: Kann ich Dir voll vertrauen?

Er: Ja.

Sie: Schatzi...


Sieben Jahre NACH der Hochzeit:

Text einfach nur von unten nach oben lesen ...!


na ja bei den vielen scheidungen die uns täglich präsentiert werden, wird schon was wahres an der geschichte sein...

lg
extrem


(vielleicht hat die geschichte eh schon mal jemand hier reingestellt, ich hab sie grad per mail von einer freundin bekommen)


Donnerstag, 19.07.2007, 13:20

hg und immer schön bei der wahrheit bleiben;-)