Freigeist (extrem)

Persönlichkeit beginnt dort, wo der Vergleich aufhört!

Statistik

  • 4100 Tage online
  • 332693 Hits
  • 225 Stories
  • 3338 Kommentare

Letzte stories

ja er war hartnäckig

und ja ich gab ihm 5€ und komplimen... extrem,2017.02.07, 10:22

Liebe Extrem!

Hab grad Deine Antwort auf, ich glaub es... indian,2017.02.01, 18:08

@extrem

tja, ja, das ist die frage - was hä... marieblue,2017.02.01, 16:53

ja ja meine liebe Millice...

du liegst wohl richtig mit deinem Gef&uu... extrem,2017.01.31, 00:13

Liebe Extrem

Ich hätte wohl ä;hnlich gehande... millicent,2017.01.30, 14:06

@Extrem,

ah, jetzt hab ich doch glatt die Fortset... indian,2017.01.29, 18:01

Liebe Extrem!

Genau, Du sagst es - ist ein Gscher mit... indian,2017.01.29, 17:58

Liebe Freigeist

bitte melde Dich bei mir - cb@bertolini... superfee,2017.01.29, 14:12

Kalender

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Adventkale... (Aktualisiert: 17.12., 23:12 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 17.12., 22:29 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 17.12., 19:16 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 17.12., 19:13 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 17.12., 19:04 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 17.12., 19:02 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 30.11., 21:10 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 30.11., 11:05 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 29.11., 20:15 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 29.11., 20:13 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 23.11., 09:07 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 23.11., 09:00 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 23.11., 08:55 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 23.11., 08:52 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 17.11., 08:32 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
Dienstag, 31.08.2010, 01:17

wenn wir ganz ehrlich sind, neigen wir doch alle mehr oder weniger dazu andere zu "schubladisieren", oder?

ist ja soweit auch ganz normal denk ich...man trifft jemanden, unterhält sich, bildet sich in kürzester zeit eine meinung, macht die schublade auf, steckt die person rein, schublade zu und geht zur tagesordnung über...schliesslich und endlich kann man sich ja nicht über jeden und alles stundenlang gedanken machen...

und natürlich bin auch ich nicht gefeit vor unüberlegten, vorschnellen zuordnungen....

vor einigen tagen rief mich ein guter freund an, ob ich am abend zeit hätte ihn in der innenstadt zu treffen...ein treffpunkt war schnell vereinbart, die zeit wurde fixiert und ich war zwar wie immer ein bissi zu spät aber doch unter einrechnung der akademischen viertelstunde rechtzeitig vor ort...

mein lieber freund wartete aber nicht allein auf mich, sondern war in gesellschaft von einem mir ebenfalls gut bekannten herrn und zwei farbigen damen, die durch ihre auffälligen frisuren, ihre kleidung und ihren schmuck bei mir sofort sämtliche fantasien freisetzten...

und sofort begann ich zu schubladisieren...

ich war sicher...mein freund, mir bekannt als geniesser alles fremdländischen und generell kein kostverächter von käuflichen schönheiten samt seinem bereits in die jahre gekommenen geschäftsfreundes hatten sich für diesen abend zwei damen käuflich erworben um mit diesen gemeinsam den abend bzw. die nacht zu geniessen...

ich begrüsste zuerst die wirklich gut aussehenden ladys in englisch,(warum hab ich eigentlich angenommen, dass sie kein deutsch sprechen???) dann gabs es für meine freunde ein küsschen und ich setzte mich an den tisch im garten des innenstadtlokals...

die männer tranken mineral, die afrikanischen ladys bier und ich bestellte mir einen sommerspritzer...
da ich den bekannten meines freundes schon länger nicht mehr gesehen hatte, sprach ich mit ihm einige worte, die mädels musterten mich mißtraurisch...ich wußte aber nicht, was ich mit ihnen sprechen sollte, ich hatte sie ja bereits in der von mir vorgesehenen schublade verstaut...

nicht, dass ich ein problem mit damen des horizontalen gewerbes hätte, aber meine erfahrung hat mich gelehrt, dass es sinnvoller ist, die konversation jenen zu überlassen, die dafür bezahlen oder bereits bezahlt haben;-)

plötzlich schubste mich mein freund, hielt mir sein blackberry vors gesicht und meinte:" ich muss dir da noch was zeigen"

ich schaute aufs telefon und las folgende message:
vorsicht, die zwei mädels sind keine nutten, sie sind hohe beamtinnen bei der uno und sprechen besser deutsch als ich!
(mein freund stammt ursprünglich aus einem der osteuropäischen nachbarländer)

na bravo, er hatte meine gedanken erraten...
war aber auch kein wunder, so oft wie er mich schon zur mitwisserin all seiner ausserehelichen aktivitäten gemacht hat, so oft wie er mir schon eine seiner gekauften kurz- oder langzeitlieben vorgestellt hat, musste ich die damen doch in die schublade reinstecken...und sein ebenfalls verheirateter freund unterschied sich auch nicht wesentlich im verhalten....

ich war sehr froh über diese message und holte die damen sofort wieder aus der untersten schublade raus, wir führten noch sehr angeregte gespräche bis ich dann aber leider vorzeitig aufbrechen musste...

und wieder mal hab ich mir geschworen in zukunft noch vorsichtiger zu sein mit meinen "schubladisierungen"

bildquelle: s3.amazonaws.com


Sonntag, 01.11.2009, 16:14
ich wollte vor zwei jahren meinen 4er golf verkaufen...

bei einem stop am flughafen waren zwei autos derselben marke neben meinem geparkt...die besitzer waren schwarze, behängt mit goldketten und na ja ein bissi schubladendenken gestehe ich mir auch zu, ich hatte gleich die wildesten und bösesten fantasien....

nachdem sie mich ziemlich doof anguckten fragte ich sie provokant auf englisch, ob sie nicht noch so ein drittes auto bräuchten, da ich meines ja eh verkaufen will...

wir tauschten die telefonnummern, dass auto hab ich aber nicht verkaufen können; das haben mir türken abgekauft..
schwarze sind umständlich, mißtraurisch und kompliziert in geschäftlichen belangen...soll net rassistisch klingen, is nur MEINE ERFAHRUNG aus 20 jahren erfahrung mit schwarzen...

was mir aber geblieben ist, ist die freundschaft zu einem schwarzen, die mir sehr viel wert ist...

wir telefonieren regelmässig miteinander, er ruft mich aus allen ecken der welt an...er hat mich schon viele male nach japan, spanien, afrika und whereever eingeladen...ich hab jedesmal dankend abgelehnt...aber in österreich gehen wir öfter mal gemeinsam essen, zumeist in begleitung meiner tochter...

er sagt immer ich bin der einzige weisse mensch, dem er vertraut und die einzige frau sowieso...

und heute hat er mich angerufen, weil er mich mit irgendeiner frau bekannt machen wollte, irgendeiner freundin eines freundes die einen rat braucht...

er fragte mich, ob ich mit ihr sprechen will, womit ich natürlich kein problem hatte...

aber seine worte mit welchen er sich an die freundin wendete waren für mich berührend:
" Marie, my sister wants to talk to you"

"schwester" ist ein kompliment, welches in vielen kulturkreisen nicht nur was mit verwandschaft zu tun hat, sondern mit dem herzen...

ja es is eine ehre und genauso empfinde ich es...
und ich hoffe er empfindet es auch so, mein schwarzer bruder;-)


Montag, 17.11.2008, 18:01
faszinierend ist für mich immer wieder, dass in fremden, fernen ländern ganz andere gesetze herrschen wie bei uns...

z.b. kenne ich ex-jugoslawen deren reisepaß nicht das wahre geburtsdatum trägt, sondern den tag, an dem die eltern es endlich mit dem kleinen wutzi-putzi in die nächste ortschaft schafften um dem dortigen beamten bescheid zu geben, dass der nachwuchs irgendwann mal vor einigen tagen auf die welt gekommen ist...

oder es gibt länder wo jedes einzelne familienmitglied einen anderen familiennamen trägt...warum das so ist?...weil es dem diensthabenden beamten mit dem silberblick schlichtweg nicht auffällt oder eben nicht auffallen will, wen er sich verschreibt;-)

ich habe einem syrischen bekannten geholfen einen verein zu gründen, die drei gründungsmitglieder sind drei brüder und alle drei haben einen unterschiedlichen familiennamen...es sind zwar nur geringfügige abweichungen aber bei uns wäre das unvorstellbar!!!!


Montag, 10.11.2008, 01:05
Kiphe....hört sich komisch an, keine ahnung ob man das so schreibt, aber es ist was zum essen...

man findet es selten, es ist eine syrische spezialität und ich wurde heute genötigt mir dieses birnenähnliche heisse "etwas" zu gemüte zu führen...

ich stach mit der gabel rein...

und ganz feines faschiertes kam mir entgegen...und noch was stach mir ins auge, was mich auch gleich dazu veranlasste zu fragen, ob das noch lebt???

kleine braune mitgekochte pinienkerne...ich kenne diese dinger ja aus orientalischen ländern wo sie auch im tee zu finden sind...aber so mitten im faschierten erinnerten sie mich eher an kleine, fette würmchen....

dann gabs da noch die hülle durch die ich stach, bulgur mit fleisch vermengt und scharf abgebraten...

ich muss zu meiner schande gestehen, dass ich meinen gastgeber schon wieder mal enttäuschen musste...ich hab zwar gekostet aber nicht aufgegessen...

lammfaschiertes in einer undefinierbaren hülle und das alles im fernen damaskus zubereitet und von dort tiefgekühlt im flieger nach österreich gebracht...na...das erinnert mich an meinen ersten aufenthalt dort vor ort vor vielen jahren....

man servierte mir etwas herrlich duftendes, fleischiges, zartes, weiches...ich genoß es mit allen sinnen und man wartete mit der beantwortung meiner frage, was das köstliches sei bis ich aufgegessen hatte...

stierhoden, lammhoden, ziegenhoden na ja und vielleicht waren noch ein paar syrische hoden auch dabei;-)

mahlzeit und gute nacht!!!!


Dienstag, 28.10.2008, 01:09
Wien ist ja bekanntlich ein "buntes" fleckchen erde;-)

hier trifft man auf alle nationen und einige davon darf ich glaub ich auch zu meinen freunden zählen...

vor monaten haben roma ein lokal eröffnet, ich denke mit dem hintergedanken, es bald wieder zu schliessen...

soll so sein...nur ganz so einfach läuft es dann doch nicht...und wenn alles schief läuft erinnert sich irgendwo, irgendwer an mich...ist zumindest meistens so...

ich kenne die betreiber des lokals schon länger, ich erledigte schon öfter mal irgendwelche administrativen angelegenheiten, stand mit rat und tat zur seite und trank auch schon öfter mal im vorbei gehen einen kaffee oder einen schluck alkohol vor ort...

die zuständigen beamten auf dem magistrat wissen mittlerweile auch, dass ich bei vielen undurchschaubaren lokalitäten den durchblick habe und so tippte ich heute wunschgemäss einen antrag und erschien mit diesem im lokal um vom betreiber eine unterschrift zu erwirken...

viele männer vom volksstamm der roma, einige frauen und ein paar kinder waren zugegen...

es ist faszinierend in wievielen kulturkreisen eigentlich nur die männer das sagen haben...
warum ist das eigentlich so?

dabei sind die männer mir gegenüber immer sehr charmant, nett und zuvorkommend...
auch wenn ich oft nicht verstehe, was sie mit blicken auf mich gerichtet vielleicht über mich reden...aber das ist mir egal, ich liebe es zu beobachten und die situation auf mich wirken zu lassen...

nach zwei, drei bier bekomme ich meistens informationen, die man von keinem österreicher und auf keinem amt erfragen kann...

ich habe mir heute abend mit ein paar infos viel geld erspart, wissen bekommen, das gold wert ist und wieder einmal gesehen, dass wenn man offen ist und nicht jede kleinste kleinigkeit gegen rechnet sich alles doppelt und dreifach rechnet...

in diesem sinne
noch eine gute nacht


Donnerstag, 08.11.2007, 01:04

ausgehend von aphrodites wunsch möchte ich hier in kürze meine meinung hinsichtlich der schwarzen bevölkerung kundtun...

ich habe in jungen jahren eine zeitlang an der afrikanischen westküste gelebt, ich war dort aber in erster linie in gesellschaft der zu dieser zeit an der macht gewesenen libanesen...natürlich bildete ich mir ein urteil über die schwarze bevölkerung, aber es wird wohl an den heissen temperaturen gelegen haben, dass der großteil einfach zu faul war um das angebot anzunehmen, für ein paar münzen botengänge zu erledigen...usw.usf.

na ich will es kurz machen...

in den neunziger jahren hatte ich dann das vergnügen für einige zeit für die antwerper diamantenbörse zu arbeiten und mich auch ein bisschen in der goldbranche wichtig zu machen...ich tätigte keine millionengeschäfte nein so clever war ich nicht, aber ich hatte das vergnügen dabei zu sein, wie schwarze permanent versuchten weisse übers ohr zu hauen...ein amerikanischer goldhändler(ein langjähriger freund von mir) hat einmal eine ganze hotelzimmereinrichtung zerlegt, weil er guten glaubens die ganze delegation aus den diamantenminen nach europa eingeladen hat um dann fest zu stellen, wenn nicht der rest der familie und vielleicht in folge die ganze ortschaft auf seine kosten nachkommen darf , wird nichts aus dem verheissungsvollen geschäft;-)

ich fands irgendwie amüsant, weil der goldhändler war normalerweise ein richtiges "gierschweindi"*hihi*

dann gibt es noch die schwarzen freunde in london, alle kultiviert, zivilisiert und seriös und die cocktailempfänge zu denen ich hin und wieder vor ort eingeladen bin, ja das sind jedes mal jahrhundertereignisse...ich liebe den slang mit dem die schwarzen englisch sprechen...

auch in wien kenne ich einige schwarze, sie arbeiten bei der uno, bei siemens oder IBM...

natürlich weiss ich um die problematik der schwarzen streetrunner und hintermänner hier in wien und es wurde mir immer wieder von offizieller seite bestätigt, dass sie großteils organisiert nach österreich kommen um hier den nicht immer sauberen geschäften nachzugehen...

aber ich denke, sie sind halt im niveau vergleichbar mit vielen anderen auch, die meinen sie könnten sich mit geld alles kaufen und sie brauchen nichts und niemanden zu respektieren und vor allem bräuchten sie nie das gehirn einzuschalten...

angst zu haben braucht man nur vor dummen menschen aber die gibt es in jeder farbe*meine meinung*

ich verstehe und akzeptiere aber im vergleich zu vielen anderen hier, jeden der sagt, er würde zum schutz seines körpers und seiner gesundheit sich nie mit gewissen menschen (unabhängig von der hautfarbe) einlassen...ich denke das sind erfahrungswerte, die worauf auch immer passieren und gerade mit dem eigenen körper muss jeder selber wissen was er damit macht und wen er ranlässt!!!!

und abschliessend möchte ich noch kurz (haha soviel hab ich schon lang nciht mehr geschrieben) meine meinung zum mythos "schwarzer mann - besserer liebhaber" abgeben...

ich hab mir zu meinem 20 geburtstag einen schwarzen geschenkt...ich feierte allein in der schweiz; besagtes opfer meiner begierde kannte ich schon länger ja und er musste dran glauben...ich war ziemlich erschrocken, als ich ihn am morgen so "kohlrabenschwarz" zwischen meinen weissen laken entdeckte;-)

hin und wieder hab ich in meinem turbulenten leben schon dem reiz des fremden, des anderem nachgegeben, aber ehrlich gesagt, es gibt ja nebst der technik, ausdauer, wildheit usw. noch andere faktoren und diesbezüglich liegen bei mir die österreichischen männer immer an der spitze!!!!

und aus!!!!


Donnerstag, 27.09.2007, 01:18

ich hatte gestern einen geschäftlichen termin mit einem ultraorthodoxen juden, nichts spezielles...ich musste ihm nur ein paar unterlagen vorbeibringen...

ich habe seit jahren geschäftlich und auch privat immer wieder mit juden zu tun...meiner meinung nach kann es sich kein mensch aussuchen wo er zur welt kommt und die meisten menschen saugen ihre religion im wahrsten sinne des wortes ja bereits mit der muttermilch auf...

nachdem bei den juden heute das laubhüttenfest begann wollte ich besonders freundlich sein und fragte bei einem lieben freund nach was man zu diesem anlass für wünsche anbringen kann...

"gut jomtev!" sei passend wurde mir gesagt NUR und jetzt kommts...

ich bekam noch den rat diesen ultraorthodoxen juden zu fragen, ob seine SUKKA schon steht?

ich kann aber keinen wildfremden mann fragen, ob bei ihm was steht...allein schon der gedanke daran führt bei mir unweigerlich zu einem lachkrampf oder naja-- kommt auf den mann an---wahlweise auch zu peinlichen erröten

und wenn ich mir vorstelle, ein mann ganz in schwarz gekleidet, mit Vollbart und Pajes, ganz konservativ...na das geht gar nicht...

ich wurde noch getadelt dafür, dass ich offensichtlich immer nur an das eine denke, aber...so bin ich halt!!!!
und ehrlich, was liegt näher als dieser gedanke???

ich ging zum termin, ich vergass gleich vorweg, dass streng gläubige juden frauen nie in die augen schauen dürfen, geschweige den die hand geben...o.k. ich streckte meine hand hin und sie wurde auch zaghaft genommen....wird wurscht sein...

ich fuhr allein mit dem lift in den dritten stock, ja gemeinsam im lift fahren ist auch nicht drinnen, mein gott wenn die wüssten was ihnen alles entgeht, wahrscheinlich wissen's sies eh, aber bewunderswerteweise ist der glauben stärker, wobei über diese thematik liesse sich jetzt endlos diskutieren, mir gehts ja primär darum ob ich in erfahrung bringen kann ob seine SUKKA schon steht;-)

wir besprachen ein paar dinge, ich übergab die papiere ich verabschiedete mich diesmal ohne händedruck und überlegte kurz in mich hineinschmunzelnd während ich mich zur tür wandte, ob ich fragen soll!?!?

ja und ich tats, ohne aufkommenden lachkrampf, nur ganz neugierig die reaktion meines gegenübers abwartend fragte ich "steht ihre SUKKA schon?"

ja und sie stand, er sagte und er konnte den stolz in seiner stimme nicht verbergen, dass seine SUKKA bereits steht...

ich wünschte ihm "gut jomtev" und draussen war ich bei der türe...

und sollte es jemand geschafft haben, die geschichte bis hierher zu lesen, dann verdient er es auch darüber aufgeklärt zu werden, dass die SUKKA der name der laubhütte ist die die juden für ihr laubhüttenfest aufstellen um dann sieben tage darin zu wohnen..oder so...

weitere informationen liefert euch gerne der goooogle

gute nacht allseits